Hauptinhalt

Schulsennerei

Milchprodukte aus der Salerner Schulsennerei

In unserer Schulsennerei stellen wir verschiedenste Produkte her:Käseherstellung

  • Pasteurisierte Trinkmilch für die Schulmensa
  • Joghurt
  • Verschiedene Frischkäse (streichfähig, schnittfest)
  • Weichkäse (mit Weißschimmelrinde oder Rotkulturrinde)
  • Schnittkäse (Halbfeste und Halbharte Schnittkäse mit Reifezeiten von 1 Monat bis 1 Jahr)
  • Butter
  • Graukäse

 

KäseherstellungAlle Milchprodukte werden aus Biomilch hergestellt, die am Bruggerhof, dem zur Schule gehörenden Hof, erzeugt wird.
Unsere Kühe werden silofrei gefüttert und sind von Anfang April bis Mitte Oktober auf der Weide. Die restliche Zeit erhalten Alisa, Zusi und Co. bestens gelüftetes Dürrfutter. Eine hohe Rohmilchqualität ist uns ein besonderes Anliegen und deshalb achten wir auf gesunde, artgerecht gehaltene Tiere sowie beste Melktechnik und Melkhygiene.

Käselaibe in der KühlzelleNeu in unserer Produktpalette sind Joghurt und Frischkäse aus der Milch der Salerner Milchschafe.

Die Milchprodukte werden vorwiegend von den Schülern im Rahmen des Praxisunterrichts Milchverarbeitung hergestellt. Unser Produktsortiment richtet sich deshalb vor allem nach dem Praxisplan und die verschiedenen Produkte sind nur begrenzt verfügbar.

Unsere wichtigsten Käsesorten sind:

Salerner Weißschimmel

Salerner CaciottaDer kleine, weißschimmelgereifte Weichkäse aus pasteurisierter Kuhmilch mit naturbelassenem Fettgehalt passt sowohl auf den Frühstückstisch, zur herzhaften Marende oder auch als kleiner Snack für zwischendurch. Unter der flaumig, weißen Rinde verbirgt sich ein glänzender, cremiger Käseteig, der je nach Saison und somit Fütterung weiß bis elfenbeinfarben strahlt. Nachdem der Duft nach weißen Pilzen in die Nase gestiegen ist, erinnert ein Biss in den Käse an leicht zerlassene Butter und zum Rande hin sind typisch herbe Noten wahrnehmbar. Der Käse hinterlässt einen süß bis fein säuerliche Grundgeschmack. 

Salerner Mutschli

Salerner MutschliDer Mutschli hat über die Schweiz nach Salern gefunden. Laut Idiotikon, ein schweizerdeutsches Wörterbuch, gibt es für den Begriff Mutschli drei Haupdeutungen: Tier ohne Hörner, Dickkopf und schließlich etwas Kleines, Rundliches. Wenn auch die zweite Deutung auf den einen oder anderen Salerner (natürlich auch Salernerin) zutrifft so ist es doch die letzte Deutung, die auch den Salerner Mutschli kennzeichnet.

Er ist ein kleiner, rundlicher Käselaib mit einem Gewicht von ungefähr einem Kilogramm mit einer gleichmäßigen Bruchlochung. Der halbfeste Schnittkäse aus thermisierter Milch mit naturbelassenem Fettgehalt hat einen fein schmelzenden Käseteig. Im Geruch erinnert der Mutschli an frische Buttermilch und der Geschmack pendelt, abhängig vom Reifegrad zwischen leicht säuerlich und süßlich. Gerade zur Rinde hin können fruchtig-nussige Noten wahrgenommen werden.

Halbharter Salerner Schnittkäse

Halbharter Schnittkäse aus SalernDer halbharte Schnittkäse aus Rohmilch ist ein Käse, der mehrere Monate reift und für einen besonderen Genuss sorgt. Er wird aus leicht entrahmter oder Milch mit naturbelassenem Fettgehalt hergestellt. Die stete Käsepflege mit Rotkultur sorgt für die charakteristische rot-braune Färbung der Käserinde. Ist der Käse besonders gelungen, so weist er ein geschlossenes Schnittbild mit einzelnen kirschkern-großen Löchern auf. Nach zwei bis drei Monaten kann der Käse erstmals angeschnitten werden und hat dann einen geschmeidigen Käseteig, der mit zunehmendem Reifegrad mürber wird. Auch der Geschmack ist stark vom Reifegrad abhängig. Zeigt der junge Käse milchig, buttrige Noten so schmeckt er im Alter intensiver und würziger. Wenn die Salerner Kühe im Frühjahr auf der Weide grasen dürfen entsteht Milch von besonderer Qualität. Sobald die Käse aus dieser Milch mehr als drei Monate gereift sind (Salerner Auslese) entfaltet sich ein besonderes Genusserlebnis, das an Kräuter, Gräser und Blumen des Frühjahrs erinnert.

 

Seitenanfang